Reparaturanleitung - Fiat Cinquecento: Funktion der Klimaanlage

Als zusätzliche Ausstattung ist für den CINQUECENTO auch eine Klimaanlage erhältlich.

Die Klimaanlage besteht aus Kältekompressor, Kondensator, Drossel, Verdampfer, Auffangbehälter und den Druckleitungen. Als Kältemittel wird R134a verwendet.

Der Kältekompressor wird über einen Keilriemen beziehungsweise Keilrippenriemen durch die Kurbelwelle angetrieben. Er erhöht den Druck im Kältemittelkreislauf auf maximal 30 bar, wodurch sich das Kältemittelgas erhitzt. Im Kondensator nimmt die vorbeiströmende Luft die Wärme auf (Kühlluft, bleibt im Außenbereich), dadurch kühlt das heiße Kältemittelgas ab und kondensiert. Das Kältemittel wird flüssig. Es durchfließt unter weiterhin hohem Druck eine Drossel, die den Druck reduziert. Daraufhin verdunstet das Kältemittel im Kreislauf und gleichzeitig kühlt es nochmals stark ab. Im Verdampfer nimmt das Kältemittel von der vorbeiströmenden Luft Wärme auf. Dadurch wird die Luft abgekühlt. Diese kühlere Luft wird nun in den Innenraum des Fahrzeuges geleitet. Durch die aufgenommene Wärme im Verdampfer wird das Kältemittel gasförmig und wird mit niedrigem Druck zum Kompressor geleitet. Dort beginnt der Kreislauf von vorn. Der Auffangbehälter dient als Expansionsgefäß und Vorratsbehälter für das Kältemittel.

Achtung: Reparaturen an der Klimaanlage werden nicht beschrieben. Bis auf die Wartung (Keilriemen für Kältekompressor spannen) sollten alle Arbeiten an der Klimaanlage von einer Fachwerkstatt durchgeführt werden. Insbesondere darf der Kältemittelkreislauf nicht geöffnet werden, da das Kältemittel bei Hautberührung Erfrierungen hervorrufen kann.

1 - Kompressor

1 - Kompressor

2 - Riemenscheibe mit elektromagnetischer Kupplung

3 - Hochdruckleitung zum Kondensator

4 - Kondensator

5 - Elektrolüfter für Kondensator

6 - Verbindungsleitung Kondensator - Verdampfer

7 - Expansionsventil

8 - Verdampfer

9 - Gebläsemotor

10- Verbindungsleitung Verdampfer - Entwässerungsfilter

11- Entwässerungsfilter

12 - Niederdruckleitung zum Kompressor

a - Fahrtwind zur Kondensatorkühlung.

b - Luftstrom zur Kondensatorkühlung durch Elektrolüfter bei stehendem Fahrzeug.

c - Luftstrom für Verdampfer durch Heizgebläse.

Niederdruckkreislauf Hochdruckkreislauf

Störungsdiagnose Heizung Niederdruckkreislauf


Heizungszüge aus-und einbauen
Ausbau Heizungsgehäuse ausbauen, siehe vorhergehendes Kapitel. Bowdenzughülle am Heizungskasten abschrauben und Seilzug am Betätigungshebel aushängen. Seilzug herausnehm ...

Störungsdiagnose Heizung
Störung Ursache Abhilfe Heizgebläse läuft nicht Sicherung für Gebläsemotor defektGebläseschalter defekt Elektromotor defekt Sicherung f&uum ...

Siehe auch:

Manuelle klimaanlage
Den Drehgriff A-Abb. 22 für die Lüftergeschwindigkeit drücken, um die Klimaanlage ein- oder auszuschalten. ANMERKUNG Ist das Start&Stop- System vorhanden, kann es sein, dass die optimale Kühlung/Aufwärmung des Innenraums nicht gewährleistet ist. Um die Funk ...

Kategorien