Reparaturanleitung - Fiat Cinquecento: Kupplung

Die Kupplung besteht aus der Kupplungsdruckplatte, der Kupplungsmitnehmerscheibe und dem Ausrücklager.

Die Kupplungsdruckplatte ist mit dem Schwungrad verschraubt, das wiederum an der Kurbelwelle des Motors angeflanscht ist. Zwischen der Kupplungsdruckplatte und dem Schwungrad befindet sich die Kupplungsmitnehmerscheibe, die von der Kupplungsdruckplatte gegen das Schwungrad gepreßt wird. Die Mitnehmerscheibe wird von der verzahnten Getriebeantriebswelle zentriert.

Beim Niedertreten des Kupplungspedals (auskuppeln) wird über das Kupplungsseil und einen Ausrückhebel das Ausrücklager gegen die Feder der Kupplungsdruckplatte gedrückt. Dadurch entspannt sich die Kupplungsdruckplatte, und die Mitnehmerscheibe wird nicht mehr gegen die Schwungscheibe gepreßt. Der Kraftschluß zwischen Motor und Getriebe ist also aufgehoben.

Wird das Kupplungspedal zurückgenommen (einkuppeln), preßt die Druckplatte die Mitnehmerscheibe gegen das Schwungrad. Der Kraftschluß ist wieder hergestellt, da die angepreßte Mitnehmerscheibe über die Verzahnung fest mit der Getriebewelle verbunden ist.

Bei jedem Ein- und Auskuppeln wird durch den leichten Schleifvorgang etwas Reibbelag von der Mitnehmerscheibe abgeschliffen. Die Mitnehmerscheibe ist also ein Verschleißteil, doch hat sie eine mittlere Lebensdauer von über 100.000 Kilometer. Der Verschleiß hängt im wesentlichen von der Belastung (z.B. Anhängerbetrieb) und der Fahrweise ab. Die Kupplung ist wartungsfrei, nur die Einstellung des Kupplungspedals muß im Rahmen der Wartung überprüft werden. Mit fortschreitender Abnutzung der Kupplungsbeläge wandert das Kupplungspedal nach oben, in Richtung Fahrer.

  1. Schwungrad

Anlagefläche für Kupplungsbelag muß frei von Rillen, Öl und Fett sein. Auf festen Sitz der Zentrierstifte achten.

  1. Kupplungsscheibe

Einbaulage beachten, Federkäfig zeigt zur Druckplatte. Kerbverzahnung hauchdünn mit MoS2-Fett einstreichen.

  1. Druckplatte
  2. Zwölfkantschraube, 20 Nm

Stufenweise über Kreuz lösen beziehungsweise anziehen.


Hauptschalldämpfer auswechseln
Halteschelle -1- abschrauben und hinteres Abgasrohr - 2- aus der Gummihalterung -3- aushängen. Hinteres Abgasrohr an der Verbindungsstelle mit einem Schweißgerät, falls v ...

Kupplung aus- und einbauen/prüfen
Ausbau Getriebe ausbauen, siehe Seite 91. Befestigungsschrauben der Kupplungsdruckplatte nacheinander jeweils um 1 bis 1 'h Umdrehungen lösen, bis die Druckplatte entspannt ist. ...

Siehe auch:

Ventilschaftabdichtungen ersetzen
0,9-l-OHV-Motor Hoher Ölverbrauch kann auf verschlissene Ventilschaftabdichtungen zurückzuführen sein. Die Ventilschaftabdichtungen können auch bei eingebautem Zylinderkopf ersetzt werden. Allerdings wird dann Preßluft und ein Druckluftadapter benötigt. Ausbau ...

Kategorien